トルコの手仕事雑貨店★イスタンブルカフェは、オヤアクセサリーや平織りのラグ・キリムやトルコ雑貨を厳選し、2001年からご紹介しております。

Apfelwein Muster

Einige Hersteller in Quebec und England, inspiriert von Eiswein, haben Eiswein entwickelt (französisch: cidre de glace). Für dieses Produkt werden die Äpfel entweder vor oder nach der Ernte eingefroren. Seine Alkoholkonzentration beträgt 9–13 % ABV. Cidre de glace gilt als lokale Spezialität in Quebec und kann hohe Preise auf dem internationalen Markt holen. Die Gärung und Nachgärung von Apfelwein ähnelt der Herstellung von Weißwein. Nach S02 Zugabe, Klärung und Süßung ist der Most zur Gärung bereit. Verschiedene Arten von Fermentern wie Holz, Kunststoff und Edelstahl sind jedoch verfügbar; Edelstahltanks mit Temperaturregelung sollten bevorzugt für die Fermentation sein. Die Temperaturkontrolle während der Gärung ist entscheidend für die Erhaltung empfindlicher Fruchtaromen im resultierenden Wein. Die von den Winzern übliche Fermentationstemperatur liegt zwischen 50. bis 70.F. Im Allgemeinen führen niedrigere Temperaturen von 55° bis 60°F zu günstigen Ergebnissen. Viele Hefensorten in getrockneter und reiner Kulturform stehen dem Winzer zur Verfügung.

Champagner, Fermivin Chanson und andere Sorten werden kommerziell verwendet. Im Allgemeinen kann Prise de Mousse (Champagnerhefe) Hefe verwendet werden, um eine schnelle und saubere (ohne Geruch) Gärung mit guten Ergebnissen zu erhalten. Bei der Verwendung von aktiver trockener Weinhefe sollten die richtigen Rehydratationsverfahren befolgt werden. Um Fermentationsprobleme zu vermeiden, sollten Hefenährstoffe wie Diammoniumphosphat und andere kommerzielle Zubereitungen zu Beginn der Gärung in den Most aufgenommen werden. Die Auswahl der für die Apfelweinproduktion verwendeten Hefe ist entscheidend für die Qualität des Endprodukts. Wie bei anderen fermentierten Getränken, wie Wein und Bier, wandelt der Hefestamm, der zur Durchführung der alkoholischen Fermentation verwendet wird, auch Vorläufermoleküle in die geruchsmittel um, die im Endprodukt gefunden werden. Im Allgemeinen werden zwei große Kategorien von Hefe für die Apfelweinherstellung verwendet: kommerziell entwickelte Stämme und wilde oder autochthone Stämme. In beiden Fällen sind die Arten entweder Saccharomyces cerevisiae oder Saccharomyces bayanus.

コメントはまだありません

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Sorry, the comment form is closed at this time.